Bold Cycles

Mann fährt mit Bold-Bike im Gelände
Patentierte Schweizer Mountain Bikes

Seit der Gründung von Bold haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Fahrradbranche zu revolutionieren. Diese Vision konnten sie durch ihren Innovationsgeist und verschiedene Neuerungen umsetzen.
Hier erfährst du mehr zu Bold.

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Bold Linkin 150 Pro, Shimano XT, Root Beer Matt
    Bold Linkin 150 Pro, Shimano XT, Root Beer Matt
    Ab: 7.299,00 €
    Inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versandkosten
    Auf Lager.
    Lieferzeit 4-10 Tage
    Dieser Artikel ist bei uns auf Lager. Wegen der aktuellen Liefersituation kann es aber zu Verzögerungen von 2 - 8 Tagen in der Auslieferung kommen.
    Art.-Nr. P111355
  2. Bold Linkin LTD Frameset Black
    Bold Linkin LTD Frameset Black
    Ab: 4.999,00 €
    Inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versandkosten
    Auf Lager.
    Lieferzeit 4-10 Tage
    Dieser Artikel ist bei uns auf Lager. Wegen der aktuellen Liefersituation kann es aber zu Verzögerungen von 2 - 8 Tagen in der Auslieferung kommen.
    Art.-Nr. P111127

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Bold - Qualität und schweizerische Präzision

Hier erfährst du mehr über Bold:

Bold Markenlogo

Bold Bikes - Trail und Enduro Bikes

Bei Bold findest du nicht nur normale Trail und Enduro Bikes, die patentierte Bauweise macht jedes Bike von Bold zu etwas Besonderem. Mehr zur Marke, seiner Entstehung, seiner Technologie und der Zusammenarbeit mit dem Partner SCOTT Sports erfährst du hier.


Entstehung von Bold Cycles

Das Wort "Bold" kommt aus dem Englisch und bedeutet so viel wie "kühn", "gewagt" oder "mutig". Genau das beschreibt auch die Vision der Firma Bold Cycles. Bold wurde in der Schweiz gegründet und möchte bestehende Technologiekonzepte für Fahrräder hinterfragen und neu definieren. Der Gedanke des Umdenkens zeigt sich auch in ihrem Motto "Redefine the Rules" – die Regeln neu definieren. Im Mittelpunkt dieses Denkens stehen beste Fahreigenschaften in Kombination mit klarem Design. Die Firma wurde im Jahre 2014 von Vincenz und Robert Droux gegründet.

Der Mountainbike-begeisterte Designer Vincenz Droux war bereits vorher schon in der Fahrradindustrie bekannt, weil er viele Produkte für namhafte Fahrradhersteller auch auf internationaler Basis entwickelte. 2015 entwickelte er das Bold Linkin Trail, welches seine berühmteste Schöpfung wurde. Unterstützung bekam er dabei von Oliver Kreuter, ein ehemaliger Mitbegründer. Er war maßgeblich an Grafikdesign und der Markenentwicklung bei Bold Cycles beteiligt.


Auszeichnungen und Technologien von Bold

Das im schweizerischen Biel ansässige Unternehmen gewann verschiedene Auszeichnungen für seinen modernen Rahmenbau und Carbonanwendungen. Dazu zählt unter anderem der Eurobike Award 2015 und der Design & Innovation Award 2016 und 2019. Bereits von Anfang an war Bold Cycles dafür bekannt, dass sie einen hohen Innovationsgeist zeigten und bestehende Konzepte hinterfragt haben. Bekannt wurde Bold für sein Dämpfungssystem mit "Internal Suspension Technology" (IST).

Hierbei handelt es sich um einen Stoßdämpfer, der im Rahmen-Sitzrohr integriert ist. Das System zeichnet sich durch eine hohe Rahmensteifigkeit aus, aber auch durch einen niedrigen Schwerpunkt und eine optimale Leistung des Stoßdämpfers. Der Schwerpunkt sitzt bei den Bikes so tief, dies wird durch eine sehr tiefe Positionierung des Dämpfers im Rahmendreieck erreicht. Das alles führt zu einem besseren Handling, längeren Wartungsintervallen des Dämpfers und einem stabileren Fahrverhalten. Da der Stoßdämpfer im Rahmen verbaut ist, ist er gut gegen Schäden, Schmutz und Wettereinflüsse geschützt. Auch UV-Strahlen können für die Dichtungen, Gummi- und Kunststoffkomponenten schädlich sein und diese porös werden lassen.

Dämpfersystem im Bold Linkin Trail

Die Umlenkung ist direkt am Dämpfer und an der Achse im Rahmen montiert. Der Aufhängungszapfen muss nicht mehr um den Rahmen herumgeführt werden. Deshalb ist die Umlenkung kürzer als eine traditionelle Federung. Der Federweg des TracLoc Federungssystems kann bei dem Tretlager ausgetauscht werden, damit die Flexibilität der beiden Federwegseinstellungen erhalten bleibt. Eingebaut in das Bold Linkin Trail ist entweder der Fox Nude 5T Dämpfer oder der RockShox Deluxe Dämpfer mit 150mm oder 135mm Federweg im Hinterrad. Im Bold Unplugged ist ebenfalls IST-Technologie und VarioTec Geometry verbaut.


In Bold Bikes finden wir also nicht mehr den herkömmlichen Full-Suspension-Rahmenbau, sondern eine kompakte Bauweise mit wenig Gewicht. Die Wippenarme können sehr viel kürzer gehalten werden als bei anderen Wippensystemen. Bei dem IST-System werden die Kräfte, die aus dem Hinterrad austreten, über das Wippensystem geleitet und abgestützt. Danach werden sie über eine Achse in den Rahmen geleitet. Das verhindert, dass Querkräfte den Dämpfer beschädigen. Normalerweise sind Dämpfer nur für lineare Krafteinwirkungen gebaut, dieser Effekt sorgt für langlebigere Dämpfer. Die Dämpfungstechnologie schafft Platz, der für gerade verlaufende Rahmenrohre genutzt werden kann. Dies erreicht eine höhere Steifigkeit und sorgt dafür, dass das Gewicht reduziert wird.

Anpassbar insgesamt ist der Radstand, die Tretlagerhöhe und der Lenkwinkel. Die Geometrie des Fahrrads kann auf verschiedene Radgrößen und Gabellängen justiert werden. Auf diese Weise sind die Bikes von Bold für verschiedene Fahrstile in den unterschiedlichsten Terrains geeignet. Darüber hinaus ist es auch möglich, verschiedene Lenkwinkel, Kettenstrebenlängen und Tretlagerhöhen einzustellen.


Bolds Partnerschaft mit SCOTT Sports

Heute ist nach wie vor das Bold Cycles Linkin das bekannteste Modell des Unternehmens, aber auch das Unplugged Volume 1 und Volume 2 haben sich als Enduro-Bikes einen Namen gemacht. Gewandelt hat sich allerdings die Firmenstruktur durch einen neuen Partner - SCOTT Sports. Der ehemals US-amerikanische Sportartikelhersteller, auch bekannt für eigene Fahrradmodelle, kaufte die Mehrheitsanteile an Bold Cycles. Bold wird noch vom CEO Vincenz Droux und seinem Team geleitet, in Bereichen wie Logistik und Marketing wird die Marke aber von SCOTT Sports unterstützt.

Laut SCOTT ist Bold eine Marke, die mit ihren leidenschaftlichen Mitarbeitern und dem starken Innovationsgeist dieselbe Kultur verfolgt. Außerdem bietet sich für SCOTT mit der Kooperation die Möglichkeit, auch ein Kundensegment zu bedienen, das Fahrräder individuell auf die eigenen Bedürfnisse anpassen möchte. Diese Zusammenarbeit bedeutet aber auch, dass SCOTT Bikes in Zukunft mit Bold Technologie ausgestattet werden. Beispielsweise wird in dem Modell "Spark" von SCOTT mit der "Internal Suspension Technology" verbaut.


Linkin Trail – Bolds bekanntestes Bike

Das Linkin Trail ist, wie der Name bereits vermuten lässt, ein Trailbike. Als es im Jahre 2015 veröffentlicht wurde, war es technologisch gesehen eine kleine Revolution auf seinem Gebiet. Verbaut ist beispielsweise ein 130mm Federweg und viel Bold-Technologie. Auch hier finden wir das IST-System. Bei dieser Fahrwerklösung ist der Dämpfer im Inneren des Rahmens befestigt und wird über ein Wippsystem angesteuert. Der Rahmen kann mit 27,5 Zoll, aber auch mit 29 Zoll Laufradsätzen ausgestattet werden. Je nach Untergrund, Fahrstil und Einsatzzweck können Anpassungen getroffen werden. Bold war einer der ersten Hersteller weltweit, die diese Lösung angeboten haben.

Dazu kommt das EPS-Bausystem im Rahmen. Die Innenform wird über einen Polystyrol-Stützkörper kontrolliert, so dass die Rohrquerschnitte exakt auf die Anforderungen angepasst werden können. Im Hinterbau ist ein Boost 148-Standard verbaut. Dieser wurde von Trek entwickelt und verspricht mehr Steifigkeit im Hinterrad.

Ursprünglich gab es vier Ausrüstungsvarianten, drei Rahmengrößen, drei Vorbaulängen und verschiedene Farben wie türkis, grau oder rot. Ein besonderer Hingucker – das Linkin wurde vom schweizerischen Lengnau aus in einer edlen Holzkiste mit Bold Aufdruck verschickt. Dies wirkte besonders hochwertig und brachte das zum größten Teil fertig montierte Fahrrad sicher zum Kunden.

Heutzutage gibt es das Linkin in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel als Linkin 135 und 150 Ultimate, Linkin 135 und 150 Pro und als Rahmen in weiß und schwarz. Es ist nach wie vor ein Trailbike. Wenn du an anderen Sparten interessiert bist, dann findest du bei der Schweizer Marke auch Bikes in anderen Kategorien.


Bold - darum haben wir uns für diese Marke entschieden

In Bold-Bikes steckt patentierte Technologie, die es sonst nirgendwo gibt. Der Hinterbau der Räder ist zwar sensibel, dennoch hat er eine hohe Steifigkeit. Dies war früher nicht so und stellt eine sehr interessante Neuerung dar. Darüber hinaus ist durch die Zusammenarbeit mit SCOTT Sports das Angebot eine wunderbare Ergänzung zum SCOTT Portfolio. Wir werden voraussichtlich das Linkin 135 Ultimate, das Linkin 150 Pro und das Frame Set Linkin im Sortiment haben.