Gravelbikes / Crossbikes

Fahr einfach, wo Du willst: egal ob auf Asphalt oder Schotter, ob durch Felder, Wälder oder in die Berge

Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-32 von 68

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-32 von 68

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Gravelbikes – MTB-lastig und für schweres Gelände

Man nehme ein Rennrad, pflanze ihm ein paar Mountainbike-Gene ein und heraus kommt: das Gravel-Bike. Kürzerer Radstand, MTB-lastige Geometrie, MTB Laufräder und stabile Materialien machen Gravel-Bikes zu idealen Fahrrädern für Menschen, die ihr Trainingsgebiet erweitern wollen.

Cyclocrossbikes – mehr Rennrad für mehr Geschwindgkeit

Wer nicht in ganz so schweres Gelände will, hat mit Cyclocross-Bikes eine interessante Alternative. Hier ist die Geometrie Rennrad-lastiger, die Reifen CC- typisch schmaler und die daraus resultierende Geschwindigkeit höher.

Für Cyclocross- und Querfeldeinrennen wird ein ganz bestimmter Fahrradtyp verlangt: das Crossbike. Diese Fahrräder vereinen das Design von Rennrädern mit dickeren Reifen, sodass das Bike auch im Gelände und auf rutschigem Untergrund immer genug Grip hat. Querfeldeinräder besitzen einen stabilen Rahmen und sind gleichzeitig auf hohe Geschwindigkeiten ausgelegt. So sind sie auch optimal dazu geeignet, um in der Stadt schnell von einem Punkt zum anderen zu gelangen.