Santa Cruz Heckler 2022 in Gloss Avocado Green in der rechten Seitenansicht vor einem Fluss und bergiger Landschaft.

Ein Garant für heißeste Trail-Action – das Santa Cruz Heckler MX mit X01 RSV und Continental "Der Kaiser"-Bereifung..

Das Knaller E-MTB von Santa Cruz bekommt im MY22 eine Frischzellenkur spendiert – nach dem Update auf den Shimano EP8 im letzten Jahr waren sich die Kalifornier auch in diesem Jahr nicht zu schade, der Top Modellreihe noch ein paar weitere Features zu spendieren. Allem voran mehr Ausdauer dank größerem Akku! Was die Kalifornier sonst so ins Updatepaket gelegt haben und welche der kommenden Versionen hier schon heiß erwartet wird, zeigen wir euch in diesem Beitrag.

Santa Cruz Heckler – Alle Modelle entdecken. 

Santa Cruz Heckler in Gloss Avocado Green auf einem schmalen Trail bei einer Downhill Abfahrt
Grenzenlose Abenteuer inklusive – im Downhill kommt man mit dem Heckler dank spielerischem Handling voll auf seine Kosten

Das MY22 Update – auf großem Fuße

Nachdem 2020 das erste E-Mountainbike der Kultmarke aus Kalifornien präsentiert wurde, waren sich einige im Trüben, weshalb dieses Bike nur mit 27,5 Zoll Laufrädern angeboten wurde. Klar, der Trend ging „damals“ Richtung kleine spaßorientierte Laufräder, aber bei einem so brachialen Fully den frischen 29er Standard wieder aufzuweichen, war für einige doch schon etwas zu viel – fand aber trotzdem enormen Anklang. Dennoch spendierte Santa Cruz, im MY21 Update dem Heckler dann eine Mulletbike MX Wheels Variante – sehr gut Santa Cruz, wenigstens schon mal ein großer Reifen am Rad! Und schlussendlich nun im MY22 sehnlichst erwartet, kommen die großen Puschen! Denn das Top E-MTB steht nun erstmals auf einem vollständigen 29er Laufradsatz. Mit reinem 27,5er Laufradsatz kommt jetzt nur noch die kleinste Rahmengröße – alle anderen haben die Qual der Wahl zwischen 29er oder MX.

Ansicht auf den VPP Hinterbau des Santa Cruz Heckler 2022 in Maritime Grey außerdem zu sehen, das AXS X01 Schaltwerk mit Akku Ein Meisterstück – der Santa Cruz typischer VPP Hinterbau mit edlem AXS X01 Schaltwerk.

Ganz grob lässt sich sagen, das 29er-Modell eignet sich für jeden, der auf der Suche nach einem E-Mountainbike mit einem möglichst gutmütigen und intuitiven Handling ist. Soll es etwas Verspielter und Aggressiver sein, kommen die MX-Modelle ins Spiel. Wichtig zu erwähnen ist, dass ein Wechsel zwischen den Laufradgrößen nachträglich nicht mehr möglich ist. Was den unterschiedlichen Hinterbauten und Dämpferwippen geschuldet ist. Darum solltet ihr vor dem Kauf genau überlegen, was ihr mit dem Bike vorhabt und die unterschiedlichen Modelle ausgiebig Probe fahren. Falls ihr Fragen habt, meldet euch gerne unter: 0511/67998300

Blau/Schwarzes "Heckler CC" Logo auf dem Oberrohr in Gloss Avocado Green Hier prangt die "Güteklasse"

Santa Cruz Heckler: Rahmen & Geometrie – vorbereitet aufs wildeste!

Der Carbonrahmen des Hecklers 2022 ist weiterhin in zwei Qualitätsstufen zu haben, C und CC – einmal leicht und robust und einmal superleicht und robust. Die CC-Carbon-Version liegt dank besseren Fasern gewichtstechnisch an der Spitze. Die C–Variante wird aus günstigeren Fasern gelegt, von denen man mehr braucht, um dieselbe Steifigkeit zu erreichen, deshalb ist der C-Rahmen marginal schwerer. Auf beide Rahmen gibt Santa Cruz die gleiche lebenslange Garantie. Weiterer Pluspunkt – in den Rahmen passt problemlos eine große Wasserflasche – sehr gut!

Heckler Seitenansicht auf Umlenkpunkt VPP-Hinterbau, RockShox Super Deluxe Ultimate Dämpfer und EP8-Motor Sauber integrierter EP8, ein Dämpfer von Klasse und Platz für eine große Trinkflasche – Santa Cruz hat beim Design des Heckler Rahmens alles richtig gemacht!

Geometrie und Kinematik sind variabel und lassen sich am Santa Cruz-eigenen VPP-Hinterbau mittels Flip-Chip verstellen, dies ermöglicht dir jedenfalls deinen Lenkwinkel um 0,3° abzuflachen. Wenn du beim Individualisieren unsicher bist, finden wir gerne mit dir die richtige Einstellung.

Seitensicht des Santa Cruz Hecklers 2022, in der S-Kit MX-Version mit der Farbe Maritime Grey. Vorne das gro0ße 29er Laufrad und im Hinterbau das etwas kleinere 27,5er Laufrad. Im Downhill punktet die MX-Variante – bergauf hat sie ein paar Schwächen. Drum gilt es im Vorfeld zu ermitteln, was man mit dem Bike in etwa vorhat.

Die MX-Variante kommt mit einem geänderten Hinterbau, bei dem die Kettenstrebe um 15 mm verkürzt ist, was Auswirkungen auf die Gesamtgeometrie hat und dir etwas mehr Wendigkeit, aber auch gleichzeitig etwas schlechtere Klettereigenschaften bringt. Trotz der Vario Sattelstütze bekommst du dennoch ausreichend Freiheit, wenn es wieder einmal wilder zur Sache gehen könnte. Dem Federweg von 160 mm an der Front und 150 mm ist Santa Cruz treu geblieben. Dazu kommen alle fünf Ausstattungsvarianten mit Federgabeln aus der Fox 36 Serie zum Einsatz, die in unterschiedlichen Versionen (Performance, Performance Elite & Factory)  verbaut werden. Nur das R-Kit kommt mit Rock Shox Lyrik Federgabel. Die Dämpfer stammen allerdings bei allen Modellen aus der Rock Shox Super Deluxe Serie – bye bye Kashima Dämpfer. :´-( Pluspunkt: Ein kleiner Fender schützt den Dämpfer vor Dreck vom Hinterrad.

Ansicht auf linke Seite des Tretlagers des Santa Cruz Heckler 2022. Der EP8 ist sauber integriert im Tretlagerbereich integriert, unmittelbar daneben befindet sich der Ladenschluss und die neue USB-C Buchse. Zu sehen ist ebenfalls die Umlenkwippe des VPP-Hinterbaus und der RockShox Super Deluxe Select+ Dämpfer. Cleveres Strommanagement – der 725 Wh Akku des Hecklers wird über die Ladebuchse vor dem Motor "gefüttert" des Weiterem bekommst du eine USB-C Steckdose zum Laden von Equipment!

Antrieb und Energie – eine rollende Powerbank

Das große Update auf den EP8 von Shimano hat Santa Cruz ja schon im letzten Update größtenteils vollzogen. Mal abgesehen von dem R-Kit, was damals noch mit dem etwas günstigeren E7000 von Shimano kam. Im MY22 kommen nun alle Varianten mit dem EP8, mit dem 85 Nm max. Drehmoment. Trotzdem hat sich auch beim Antriebssystem Weiteres getan, und zwar genauer in puncto Energiespeicher. Dieser ist nämlich jetzt von 504 Wh auf 726 Wh angewachsen – und das bei gleichbleibender Akkugröße. Dafür ist man von den zugehörigen Shimano-Akkus auf kleinere Zellen der Firma Darfon gewechselt. Das Cockpit hat sich nicht verändert und setzt weiterhin auf die kompakte Bedieneinheit aus der Shimano E7000 Serie und auf das bewährte Display neben dem Vorbau. Neu ist jedoch die USB-C-Ladebuchse, die direkt über dem Motor positioniert wurde – sie dient als Stromquelle zum Laden von Handy, Kamera oder anderem Equipment und verwandelt dein Heckler in eine recht praktische Powerbank.

Schräge Ansicht auf das hintere Bremssystem. Bildmittig prangen die SRAM HS2 Scheiben in 200mm und der SRAM CODE RSC Bremssattel an einem Santa Cruz Heckler in Gloss Avocado Green. SRAM HS2 Scheiben in 200mm und SRAM CODE RSC Bremssattel bringen dich zum Stehen – immer!

Schaltung und Bremsen – Was ist dran am neuen Heckler?

SRAM liefert die 12-fach-Schaltungen und Bremsen der meisten Modelle. Einzig die XT Version kommt mit Bauteilen von Shimano und XT Ice Tech Centerlock Bremsscheiben. Die Topmodelle kommen mit den drahtlosen Antrieben von SRAM GX AXS und X01 AXS. Bei den Bremsen setzt Santa Cruz auf eine SRAM G2 RE am R-Kit, die SRAM Code R am S und GX AXS-Kit und die SRAM Code RSC am X01 AXS RSV-Kit. Als Scheiben kommen die SRAM Centerline mit 200 mm Durchmesser zum Einsatz – lediglich die X01 AXS Version kommt mit den neuen HS2-Bremsscheiben, ebenfalls mit 200 mm Durchmesser.

Danny MacAskill rast einen steilen und steinigen Trail herab. Die Reifen haben kaum Bodenkontakt, Im Hintergrund ist hügelige Felslandschaft. Das Heckler "giert" nach rasanten Abfahrten. Ob es am Gewicht liegt, dem satten Fahrwerk, oder am ausgewogenem Fahrverhalten? Danny MacAskill feiert dieses Bike wie kein zweiter.

Laufräder – Was verbaut Santa Cruz?

Bei drei Modellen verbaut Santa Cruz stabile Aluminiumfelgen von Race Face, die ARC HD 30 – lediglich das R-Kit kommt mit etwas günstigeren WTB ST i30 TCS 2.0! Das X01 AXS RSV-Kit verfügt über den hauseigenen Reserve Carbon-Laufradsatz. Als Naben kommen im R-Kit die SRAM MTH 716, im S-Kit die DT Swiss 370, im XT-Kit die DT Swiss 350 und in den Topmodellen GX AXS und X01 AXS die edlen Industry Nine 1/1 zum Einsatz. Sowohl in der 29er als auch in der MX Version.

Fazit – So sieht's aus

Mit dem MY22 Heckler hebt Santa Cruz seine Reihe an E-MTB´s nochmals auf eine neue Stufe. Die Wahl zwischen reiner 29er und MX-Variante macht es zwar nötig, sich mit dem Einsatzzweck vorher genauer zu beschäftigen. Hat man dies aber einmal getan, bekommt man dafür ein ausbalanciertes E-MTB der Traumklasse mit einigen pfiffigen Features. Das 21er MX Modell hatte im Deister an manchen Stellen so seine Schwächen offenbart, Thema Kletterfähigkeiten, deswegen freue ich mich auf das Topmodell mit CC Fasern und dem RSV Laufradsatz in 29'' – jedoch muss ich mir um die Mantelwahl für die erste Downhill-Testfahrt noch Gedanken machen, denn selbst das Topmodell kommt mit Maxxis Mänteln, mit der etwas anfälligeren EXO+ Karkasse.

Santa Cruz Heckler – Alle Modelle entdecken.

+ Punkte
➣ der größere 725 Wh Akku,
➣ alle Elektronikleitungen sind im Lenker versteckt,
➣ USB-C Ladebuchse für Handy und Co.
➣ das R-Kit kommt jetzt mit Shimano EP8 Motor.

- Punkte
➣ CC Carbon nur im Topmodel verfügbar,
➣ Position der USB-C Ladebuchse,
➣ Auswahl der aufgezogenen EXO+ Mäntel,
➣ eventuell etwas kleine Bremsscheiben.

Und auch Danny MacAskill steht total auf das neue Heckler, wie dieses (heimlich aufgenommene) Video zeigt:

Alle Santa Cruz Bikes findet ihr hier: Santa Cruz Bikes